AKTUELL : News im Volltext
 BÜRGER FÜR GELNHAUSEN - NEWS

Prüfung der Planung des Feuerwehrgerätehauses Hailer-Meerholz durch den Bauausschuss
15.01.2012 | 20:16 Uhr

„Der Magistrat der Stadt Gelnhausen wird gebeten, die Planung des neuen Feuerwehrgerätehauses dem Bauausschuss zur Prüfung vorzulegen“, so lautet der Antrag der BÜRGER FÜR GELNHAUSEN (BG) für die Sitzung der Stadtverordneten-Versammlung am Mittwoch den 18.01.2012.

Der Fraktionsvorsitzende der BG Bodo Delhey erläutert:
Es ist geplant, im Schlosspark Meerholz ein neues Feuerwehrgerätehaus für die Wehren von Hailer und Meerholz zu errichten. Bürgermeister Stolz berichtete in der letzten Sitzung der Stadtverordneten-Versammlung, dass bereits ein Planungsauf-trag in Höhe von 100.000 Euro erteilt worden sei. In der Investitionsplanung für 2012 ist ein Betrag von ca. 2,4 Millionen Euro enthalten.

Die BG begrüßen es, dass ein gemeinsames Gebäude für die Feuerwehren aus Hailer und Meerholz errichtet werden soll. Der Bedarf für ein neues Gebäude ist nach Ansicht der BG unbestritten. Insbesondere die Unterbringung der Meerholzer Feuerwehr ist nicht mehr akzeptabel, bewertet Bodo Delhey die Situation.

Die BG sind aber der Ansicht, das die geplante Investitionssumme, auch unter Berücksichtigung der Finanzsituation der Stadt Gelnhausen, deutlich reduziert werden muss, fasst der BG-Vertreter im Finanzausschuss Ottmar Schüll zusammen.

Der Bauausschuss soll deshalb die Planungen im Hinblick auf Einsparmöglichkeiten und Kostenreduzierungen überprüfen, schlägt die BG-Vorsitzende Renate Baumann vor.

Dabei sollten nach Ansicht von Bodo Delhey bereits durchgeführte vergleichbare Baumaßnahmen in anderen Gemeinden oder Kreisen zum Vergleich herangezogen werden. Die BG schlagen vor, die Planungen eines geeigneten Gebäudes zu übernehmen, statt das Rad wieder neu zu erfinden.

Nach Ansicht der BG kann sich die Stadt Gelnhausen keine Luxusausführung leisten und sollte deshalb ein einfaches und funktionales Gebäude errichten, in dem die Feuerwehren von Hailer und Meerholz ihre Fahrzeuge und Gerätschaften ordnungsgemäß abstellen und lagern können.

Auch könnte ein Planungsausschuss aus Mitgliedern der verschiedenen Ortswehren, wie bei der Anschaffung eines Fahrzeuges der Feuerwehr Roth, zur Unterstützung und fachlichen Beratung des Ausschusses heran gezogen werden.

Die BG kritisieren auch, dass das neue Feuerwehrgebäude nicht auf eigenem Gelände der Stadt Gelnhausen errichtet wird, sondern das Gelände aus Sicht der BG für einen zu hohen Pachtzins von der Stadt Frankfurt gepachtet wird. Sinnvoller ist es aus Sicht der BG das neue Feuerwehrgerätehaus, wie alle anderen Feuerwehrgebäude der Stadtteile auch, auf stadteigenem Gelände zu errichten. Auch bezüglich Standort sollten nach Ansicht der BG nach Alternativen gesucht werden.



vorige News




BÜRGER FÜR GELNHAUSEN

So erreichen Sie uns:


Tel. und Fax: 06051-18336

Anschrift:
Postfach 1139,
63551 Gelnhausen

E-Mail